Aktuelles Ende Juni 2013

Wie berichtet, waren im Maerz Freunde aus New York, Miche und ihre Tochter Violet, in Kanchipuram und haben dort einen Fotokurs mit den Kindern gemacht.

Kurz zuvor haben wir gluecklicherweise wieder eine Bleibe in der Stadt selbst gefunden (fuer ein paar Monate hatte das Waisenhaus auf ein nahegelegenes Dorf ziehen muessen, da uns kurzfristig wegen Eigenbedarfs gekuendigt worden war). Nun ist das Waisenhaus wieder in der Stadt, nahe dem ”collector’s office”, und auf den Bildern sieht man einen nahegelegenen Park, in dem die Kinder viel spielen – und wo sie auch ein paar Fotosessions mit Miche und Violet hatten.

Miche und Violet haben dann auch alle Kinder zum Swimming Pool ihres Hotels gebracht, und ein paar Maedchen haben es tatsaechlich gewagt, ins Wasser zu gehen – natuerlich mit Kleidern, das ist ganz normal in Indien.

Allen tat es ganz furchtbar leid, als Miche und Violet wieder weiterreisen mussten, aber als Erinnerung haben sie Ausdrucke der Bilder, die sie geschossen haben, und diese schmuecken jetzt das ganze Haus. Eine Kamera haben sie auch geschenkt bekommen, vielleicht entwickelt sich ja nun der ein oder die andere zum Foto-Spezialisten.

Danach mussten sich erst einmal alle Kinder auf die Examen vorbereiten – und alles ist bestens gelaufen: Jambulingam hat sein Polytechnic exam bestanden und hat sich auf drei colleges beworben, um dort engineering zu studieren. Gopalakrishnan hat die 10. Klasse hinter sich und geht nun in das Shankara college.

Die Maedchen Anu und Renuka gehen nun auf das Krishna college und spezialisieren sich dort auf Banking.

Sharavana hat auch die 10. Klasse bestanden und geht nun auf das Paccajjappa College, wo er sich auf IT spezialisiert.

Prasanna geht nun in die nahegelegen Stadt Chingelput auf fas ITA, ein technical college, und nimmt dort an einer dreiaehrigen weiterfuehrenden Ausbildung teil. Er faehrt taeglich mit dem Zug dorthin.

Da in diesem Jahr keine Kinder das Waisenhaus verlassen, sind auch keine weiteren Kinder aufgenommen worden.

Anfang Mai fand dann auch wieder der jaehrliche Ausflug statt: es ging ueber das Wochenende mit dem Bus nach Kodaikanal – das ist ein Ort in den Bergen an einem See, wo es wesentlich kuehler ist als in der Ebene – dort hatte es schon ueber 45 Grad.

Und nun hat die Schule wieder begonnen.

Ute wird im Juli in Kanchipuram sein, und mal wieder selbst nach dem Rechten sehen.