Über Project India

Der Project India e.V. hat die Förderung von Bildungsmaßnahmen für Kinder in Südindien zum Ziel und sichert damit die Entwicklung und Schulbildung von südindischen Mädchen und Jungen.

Project India e.V. hilft mit Schulgeld und Geldern für Arztbesuche und Brillen etc. Außerdem unterstützt der Verein die Ausstattung von Schulräumen mit Tischen und Stühlen, bessert das Budget für Nahrungsmittel und andere Notwendigkeiten auf und unterstützt damit die Erziehung und Bildung der Kinder vor Ort. Da das Engagement der Mitarbeiter ehrenamtlich ist, kommen 100% der Spenden bei den bedürftigen Mädchen und Jungen an. Vor Ort sorgt die ehrenamtlich tätige Frau Dr. Ute Hüsken dafür, dass die Mittel sinnvoll und richtig eingesetzt werden.

Das Waisenhaus Natrangal

Seit 2006 unterstützt der Verein Project India e.V. das Waisenhaus Natrangal in der südindischen Stadt Kanchipuram. Zur Zeit leben 26 Kinder im Alter von 6-18 Jahren im Waisenhaus. Viele der Jungen und Mädchen haben keine Eltern mehr, einige von ihnen sind Tsunamiwaisen, einige von ihnen haben Eltern, die aber zu arm oder zu krank sind, um ihre Kinder ernähren und zur Schule schicken zu können. Im Waisenhaus Natrangal leben die Kinder mit zwei Köchinnen zusammen, die zeitgleich auch die Mädchen betreuen. Für die Betreuung der Jungen ist der „watchman“ zuständig. Nicht nur für die Kinder ist das Waisenhaus das neue Zuhause, auch das Betreuungspersonal hat keine Familie mehr, so dass sie alle gemeinsam das gesamte Jahr über im Waisenhais leben und sich gegenseitig Familie sind. Die Jungen und Mädchen erhalten ein Zuhause und Essen, können die Schule besuchen und haben sogar eine eigens angestellte Hausaufgabenhilfe. Das Waisenhaus Natrangal wird lokal von einem in Kanchipuram gegründeten Verein geleitet und vor Ort gibt es eine Reihe regelmässiger Spenden und Wohltäter, die das Waisenhaus tatkräftig unterstützen.

Der deutsche Verein Project India e.V. gewährleistet mit seinen Spenden, dass die monatliche Miete und Grundnahrungsmittel bezahlt werden können. Außerdem werden das Schulgeld, die Schulkleidung und das Gehalt der Angestellten vom Verein bezahlt. In Kanchipuram kümmert sich Frau Dr. Ute Hüskens langjähriger Mitarbeiter Herr Subramaniam darum, dass alles seine Ordnung hat und berichtet regelmäßig über die Geschehnisse vor Ort.

Nachdem der Verein nun seit 5 Jahren das Waisenhaus unterstützt, sind wir froh, dass wir schon einigen jungen Menschen ein neues Zuhause bieten konnten und sie gut ausgebildet und mit einer ordentlichen Anstellung entlassen konnten.